Spätimplantation

Im Falle der Spätimplantation wird das Implantat frühestens 3 bis 4 Monate nach der Zahnextraktion implantiert. DieImplantation kann aber auch deutlich, d. h. Jahre später erfolgen. Vorteil der späten Implantation ist eine vollständige Regeneration des Knochens nach Zahnverlust. Nachteil kann ein  möglicher Knochenvolumen­verlust sein, der durch Wiederaufbau ausgeglichen werden muss. Starke Veränderungen des Parodontiums je nach individueller Konstitution können einer Spätimplantation entgegenstehen [84].